SPD-Regionalverbandsfraktion im idyllischen Burgdorf Neidenstein.

Fraktion

Blick in die Sitzungsrunde

Fraktionsgeschäftsführer Helmut Beck machte seinen Heimatort zum Tagungsort.

Es war für Helmut Beck, ehrenamtlicher Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Verband Metropolregion Rhein-Neckar, ein Herzenswunsch, dass “seine Fraktion”, wie er sich gerne ausdrückt, zum Abschluss seiner über 40-jährigen Tätigkeit in den verschiedensten regionalen Gremien einmal auch in seinem Geburtsort Neidenstein, wo er die ersten drei Jahrzehnte seines Lebens verbracht hat, eine Fraktionssitzung abhält. Nun war es soweit und die SPD-Regionalen tagten im Landgasthof “Goldener Adler” im idyllischen Burgdorf zwischen Kraichgau und kleinem Odenwald.
 

Neidensteins Bürgermeister Frank Gobernatz brachte bei seiner Begrüßung seine Freude über den Besuch einer  großen Zahl von Oberbürgermeistern, Bürgermeistern und weiterer Regionalpolitiker in seiner Gemeinde zum Ausdruck, die mit etwas über 1.800 Einwohnern zwar eine der kleinsten aber dafür eine der feinsten Kommunen im rechtsrheinischen Teil der Metropolregion Rhein-Neckar ist. “Bei uns ist die für unseren Ort notwendige Infrastruktur vorhanden und auch das Vereins- und Gemeindeleben ist intakt” so Gobernatz, der auch nicht vergaß darauf hinzuweisen, dass in Neidenstein Baugelände zu erschwinglichen Preisen (147,- €/m² voll erschlossen) erworben werden kann.
 
Helmut Beck hatte zu der Fraktionssitzung mit Gerhard Echner und Helmut Kimmel auch zwei langjährige SPD-Freunde aus seinem Heimatort eingeladen. Bei deren Vorstellung erwähnte er, dass Gerhard Echner aufgrund seiner langjährigen Gemeinderatstätigkeit und als Bürgermeisterstellvertreter zum bislang ersten Neidensteiner Ehrengemeinderat ernannt wurde; zudem führt er den SPD-Ortsverein seit nun 40 Jahren und dürfte damit der wohl dienstältesten Vorsitzende eines SPD-Ortsvereins in der gesamten Region und darüberhinaus sein. Helmut Kimmel entstammt einer alten SPD-Familie und trat vor einigen Jahren die Nachfolge seines Vaters im Neidensteiner Gemeinderat an; bei den jüngsten Kommunalwahlen wurde er mit großem Abstand vor allen anderen Kandidatinnen und Kandidaten Stimmenkönig.
 
Fraktionsvorsitzender Matthias Baaß, Bürgermeister der hessischen Stadt Viernheim, wollte zwar an diesem Tage noch nicht von einer Abschiedsveranstaltung für seinen engsten Mitstreiter Helmut Beck reden. “Dazu ist es einfach noch zu früh”, so Baaß. Die Idee jedoch, in gemütlicher Atmosphäre bei einem zünftigen Vesper eine Fraktionssitzung in Neidenstein durchzuführen, fand er für eine prima Idee; ein Fazit, dem sich alle Anwesenden widerspruchslos anschließen konnten.
 
Spende

 v. l. Helmut Kimmel, Bürgermeister Frank Gobernatz, Helmut Beck, Gerhard Echner bei der Spendenübergabe

Nachtrag: Am Rande der Fraktionssitzung in Neidenstein überreichte Helmut Beck an Bürgermeister Frank Gobernatz schon traditionell eine Spende i. H. von 500,- € zur Unterstützung der in diesem Jahr wieder stattfindenden Burgbeleuchtung im Rahmen des am dritten Augustwochenende stattfindenden Neidensteiner Altortfestes.
 
 

Mitglied werden

mitmachen in der SPDMitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

 

 

 

 

Verband Region Rhein-Neckar

Metropolregion-Rhein-Neckar