Stabwechsel bei der SPD-Regionalverbandsfraktion.

Fraktion

Foto (Quelle: VRRN) zeigt Karlheinz Graner mit Verbandsdirektor Ralph Schlusche (li.) bei der Verpflichtung im Mannheimer Rosengarten.

Karlheinz Graner tritt an die Stelle von Rainer Schäfer.
Mit dem Jahreswechsel 2016/17 wurde auch in der SPD-Fraktion im Verband Region Rhein-Neckar ein Wechsel vollzogen. Der Haßmersheimer Karlheinz Graner löste vereinbarungsgemäß zur Halbzeit der Wahlperiode den Obrigheimer Rainer Schäfer als Mitglied der Verbandsversammlung der Metropolregion Rhein-Neckar ab. Man kann diesen Personenwechsel durchaus mit der Überschrift “SPD-Urgestein löst SPD-Urgestein ab” ab, denn wie auch sein Amtsvorgänger Schäfer ist auch dessen Nachfolger Karlheinz Graner ein mit allen Wurzeln verankerter Sozialdemokrat.

Seit vielen Jahren ist dieser Mitglied der 6-köpfigen SPD-Fraktion seiner Heimatgemeinde Haßmersheim (ca. 5.000 EW) und auch Mitglied der SPD-Fraktion im Neckar-Odenwald-Kreis, wo Karlheinz Graner als Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft, Umwelt und Verkehr die Interessen der SPD und die seiner Heimatgemeinde vertritt. Die Verwurzelung der Familie Graner innerhalb der SPD wird auch dadurch unterstrichen, dass Jürgen Graner, der Sohn von Karlheinz, Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes im Neckar-Odenwald-Kreis ist.
 
Innerhalb der SPD-Fraktion in der Metropolregion Rhein-Neckar rückte Karlheinz Graner nach seiner Verpflichtung durch den Verbandsvorsitzenden Stefan Dallinger, Landrat der Rhein-Neckar-Kreises, im Dezember vergangenen Jahres, als SPD-Vertreter in den Verwaltungsrat und als Stellvertreter in den Planungsausschuss des Verbandes ein. Diese beiden Funktionen hatte zuvor auch Rainer Schäfer inne.

 
 

Mitglied werden

mitmachen in der SPDMitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

 

 

 

 

Verband Region Rhein-Neckar

Metropolregion-Rhein-Neckar