Michael Kissel führt Spitzenverband von 32 Städten.

Wahlen

Wormser Oberbürgermeister zum Vorsitzenden des rheinland-pfälzischen Städtetages gewählt.

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung  hat der Städtetag Rheinland-Pfalz den Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Neuwahl war notwendig geworden, nachdem der seitherige Vorsitzende Klaus Jensen, Oberbürgermeister von Trier, den Vorsitz als Folge der Wahl seiner Ehefrau Malu Dreyer zur Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz niedergelegt hatte, um jeglichen Anschein eventueller Interessenskollisionen zu vermeiden.

 

Michael Kissel, der vor zwei Jahren von der Bevölkerung der viertgrößten Stadt in der Metropolregion Rhein-Neckar erneut in seinem Amt als Wormser Oberbürgermeister bestätigt wurde, erklärte nach seiner Wahl an die Spitze der 32 rheinland-pfälzischen Städte, dass er das ihm übertragene Amt in Kontinuität zu der zielorientierten Tätigkeit seines Vorgängers ausüben werde; höchste Priorität komme dabei der Verbesserung der Finanzausstattung der Städte zu, wie aus einer Pressemitteilung des Städtetages hervorgeht.

Das Engagement von Michael Kissel ist aber nicht allein auf den rheinland-pfälzischen Teil der Metropolregion beschränkt. Seit Jahren ist er  Mitglied der Verbandsversammlung des Verbandes Region Rhein-Neckar und in diesem Gremium stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion, von der Michael Kissel auch in den Verwaltungsrat des Verbandes berufen wurde. Eine Aufgabe, die er mit großem Engagement und großer Sachkenntnis wahrnimmt.
Die Mitglieder der SPD-Regionalverbandsfraktion gratulieren ihrem Mitglied Michael Kissel zu seinem neuen Amt und wünschen ihm viel Erfolg und Stehvermögen bei der Wahrnehmung dieser verantwortungsvollen Aufgabe.
 
 

Mitglied werden

mitmachen in der SPDMitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

 

 

 

 

Verband Region Rhein-Neckar

Metropolregion-Rhein-Neckar