Bundesverdienstkreuz am Bande für Werner Schröter.

Fraktion

Hohe Auszeichnung für ehemaligen Landrat und Spitzensportler.
Auszeichnungen und Ehrungen hat Werner Schröter in seinem bisherigen Leben schon viele erhalten. Nun kam mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine weitere hohe Auszeichnung hinzu. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz überreichte in der Landeshauptstadt Mainz diese höchste Auszeichnung, die unsere Republik für Verdienste um das Gemeinwohl verleiht, an den ehemaligen Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises und langjährigen Spitzensportler (Ringen: Griechisch-römischer Stil). Eine Ehrung, die nur Personen zuteil wird, die sich weit über das übliche Maß hinaus für unsere Gesellschaft engagiert haben, wie der Minister bei der Überreichung ausführte.

“Unsere Gesellschaft ist angewiesen auf die Bereitschaft von Menschen wie Werner Schröter, die sich aktiv in das Gemeinschaftsleben einbringen,; ob im kulturellen, sportlichen, sozialen oder im kommunalpolitischen Bereich”, so Roger Lewentz wörtlich.
 
Dem Ringkampfsport war und ist Werner Schröter seit seiner Kindheit und bis heute eng verbunden. In den Jahren 1967 – 1975 errang er 8 Deutsche Meisterschaften und nahm mit großem Erfolg an zahlreichen Weltmeister- und Europameisterschaften sowie an den olympischen Spielen 1972 in München teil. Kommunalpolitische Meriten verdiente sich Werner Schröter als Gemeinderat in Haßloch und im Kreistag Bad Dürkheim. Beruflich war Werner Schröter über viele Jahre Büroleiter von zwei Bürgermeistern der Stadt Ludwigshafen und  hatte dort ab 1990 die Funktion des Leiters des Sportamtes inne. Im Jahre 2001 wurde der Geehrte dann als erster Amtsinhaber überhaupt in einer Volkswahl zum Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises (bis 2003 Landkreis Ludwigshafen) gewählt. Im Jahre 2009 trat Werner Schröter in den wohlverdienten Ruhestand ein.
 
Die SPD-Fraktion in der Metropolregion Rhein-Neckar, der Werner Schröter als sog. “geborenes Mitglied” bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand angehörte, gratuliert ihrem ehemaligen aktiven Mitglied, der aber auch nach seinem Ausscheiden noch regelmäßig an den Veranstaltungen der Fraktion teilnimmt, ganz herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande und wünscht noch für recht viele Jahre Glück und Zufriedenheit.

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

Mitglied werden

mitmachen in der SPDMitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

 

 

 

 

Verband Region Rhein-Neckar

Metropolregion-Rhein-Neckar